Was versteht man unter Cluster?

Mikro-Cluster (mit maximalen 4-6 Molekülen im Cluster) erlauben ein besseres eindringen- und leichteres aufnehmen von Schlacken im Körper
Kangen Mikro-Cluster

Cluster kann man als kleine zusammenhängende Einheiten von Wassermolekülen beschreiben.

 

Die gängigen Mineralwässer oder das Leitungswasser weist eine Clustergröße von ca. 12 – 15 Wassermolekülen auf. Diese Cluster wandern zusammenhängend durch das Gewebe.


Im Kangen Wasser (mit hexagonaler Wasserstruktur) lagern sich nur sehr wenige Wassermoleküle (5– 6 (= kleinere Clustergröße) zusammen.

 

Diese kleineren Einheiten können sehr gut Mineralien und Proteine usw. binden und transportieren, da ihre Oberfläche relativ gesehen, größer ist.

 

Hinzu kommt, dass diese kleinen Cluster leichter Gewebe und Kapillarwände durchdringen können. Ein verbesserter Austausch ist das Resultat.