Prof.  Teruo Higa erklärt die vielfältigen Wirkungen mit dem Dominanzprinzip:



Es gibt drei Funktionsgruppen von Mikroben


• Dominant positive Mikroben (aufbauende)
• Opportunistische Mikroben (Mitläufer)
• Dominant negative Mikroben (abbauende)


Der dominanten Gruppe, die also die Überzahl hat, folgen die Opportunisten und unterstützen deren Wirkungsrichtung.

 

Das heißt, ob Fäulnis oder aufbauende Prozesse ablaufen, wird von einer mengenmässig kleinen Gruppe von Mikroorganismenarten bestimmt. Daher kann man mit relativ kleinen Mengen fördernder Mikoorganismen, z. B. EM1®, die Prozessrichtung in einem Medium (Boden, Wasser, Luft, ....) bestimmen.

Wippe, EM, Effektive Mikroorganismen, Miesbach, Bad Tölz, Rosenheim, München, Verkauf von EM, EM Seminar, EM Workshop, Manfred Epp, EM - Technologiezentrum Süd, EM Landwirtschaft, EM Käse