Was können wir für unsere Füße tun?

 

Unsere Füße leisten Schwerstarbeit, sie tragen uns durch unser Leben.

Wir nehmen sie erst dann wahr, wenn sie schmerzend um Hilfe schreien.

Sie sind in ihrer feinen und hoch komplizierten Bauweise einzigartig und bedürfen keiner Nachbesserung. Konstruktionsmäßig kommt ihnen nichts gleich.

Von Anbeginn unseres Steh- und Laufvermögens an stärkt sich das gesamte Fußgebilde, damit wir es ständig zur Verfügung haben.

Sommerliches Barfuß–Gehen ist heute meistens nicht mehr überall möglich, es kann aber durch Stehen oder Gehen auf Kieselsteinen ersetzt werden.


Auf diese Weise lässt sich der Grad der Empfindlichkeit unserer Füße feststellen.

Tägliche und regelmäßige Übungen dieser Art entsprechen einer Fußreflexzonen-Massage, es ist eine Gesundheitsvorsorge bester Qualität und gewährleistet überdies die Gesunderhaltung unseres gesamten Körpers.

Auf das "Betreten" kommt es an, bewusst und mit Gefühl, so dass jeder wieder seine Füße spürt.

 

  1. Auf Kieselsteinen oder Massageteller stehen
  2. Schweinefett auflegen oder einschmieren
  3. Auf Besenstiel stehen
  4. Münzen, Steine oder Alufolie auflegen
  5. Auf Handtüchern liegen
  6. Wasser trinken
  7. Zehenspreizer verwenden